Liebe Sanghayogis 

Es freut uns sehr Phone Number Trace , euch mitzuteilen, dass wir «grünes Licht» bekommen haben und ab dem 11. Mai unsere Studiotüren- unter Einhaltung der Vorgaben des BAG/BASPO- wieder öffnen dürfen. Hier möchten wir euch einen kurzen Überblick über die wichtigsten Punkte des Schutzkonzepts des Schweizer Yogaverbandes geben.

  • Der Platzbedarf von 10m2 pro Person muss eingehalten werden. Bei uns im Studio dürfen sich 6 Personen (inkl. Yogalehrerin) aufhalten. Der Platz der auszulegenden Yogamatten wird am Boden vormarkiert werden.
  • Die Teilnehmenden werden gebeten, ihre eigene Yogamatte oder Yogatuch, sowie ein Handtuch zum Abdecken des Kissens mitzubringen. Falls gewünscht, kann auch eine Decke für die Endentspannung mitgebracht werden.
  • Bitte vor dem Yogaunterricht die Hände desinfizieren, und wenn möglich den Kontakt mit den sensiblen Bereichen wie Türen und Lichtschalter vermeiden (unsere Türen werden offen stehen).
  • Kommt wenn immer möglich schon umgezogen zum Unterricht, damit kein „Stau“ in der Garderobe entsteht.
  • Es dürfen keine Getränke mehr angeboten werden. Deshalb bitte die eigene Trinkflasche mitbringen.
  • Alle die Krankheitssymptome oder Allergien haben, werden angehalten, vom Unterricht fernzubleiben. Auch besonders gefährdete Personen werden gebeten, die Vorgaben des BAG zu beachten und vom Yogaunterricht bis zur Entwarnung vom BAG fernzubleiben.

Wir unsererseits werden bemüht sein, alle vorgegebenen Hygieneregeln einzuhalten.
Zur Zeit verzichten wir auch auf Atemübungen (Pranayama) und auf hands-on Korrekturen und Berührungen. 

Wir danken für die Mithilfe und freuen uns auf die gemeinsame Praxis im Studio!